Organisation/Termine

Wir möchten lange Wartezeiten vermeiden bzw. diese auf ein Minimum reduzieren.
Helfen Sie uns dabei und lassen Sie es uns wissen, wann Sie zu uns kommen wollen
und vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin in unserer Praxis.

Machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie bei einer schweren Erkrankung zu lange warten müssen. Unser Ziel ist es, die Wartezeit für Sie und die andere Patienten so angenehm wie möglich zu regeln.

Bei der Terminvergabe erläutern Sie bitte kurz Ihr Anliegen, so ist uns eine bessere Planung möglich. Vorsorgen, DMP-Programme und Kontrolle der Heilmittelverordnung brauchen einen gewissen Zeitrahmen.     

  • Nachmittagstermine werden bevorzugt an Schulkinder vergeben, um Fehlzeiten in der Schule zu minimieren.
  • Sollten Sie ohne Terminvereinbarung in der Praxis erscheinen, muss möglicherweise mit einer längeren Wartezeit gerechnet werden, bitte haben Sie Verständnis dafür
    (ausgenommen dringende Notfälle).
  • Können Sie einen vereinbarten Termin nicht einhalten, rufen Sie uns bitte frühmöglichst an.
  • Bitte bringen Sie zu jedem Praxisbesuch die Versicherungskarte oder eine Versicherungsbestätigung Ihres Kindes mit.
  • Bitte beachten Sie bei Vorsorgen und Impfungen das gelbe Heft bzw. Vorsorgeheft (U10-J2), sowie Impfausweis mitzubringen.
  • Für Säuglinge empfehlen wir zusätzlich eine Decke.
  • Auch das beste Terminvergabesystem stößt durch unvorhersehbare Notfälle, schwere Erkrankungen oder Infektionswellen an seine Grenzen, so dass sich Wartezeiten nicht verhindern lassen. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.